Der Ruhestand kann warten!

Der Weg zum Gärtnern mit Hochbeeten begann für den damals 79jährigen Wilhelm Zeilfelder eher zufällig. 2009 bepflanzte er beim Umbau seiner Terrasse zwei große, auf Hüfte erhöhte Blumentöpfe mit Salat und Kohlrabi. In den Wochen danach gedieh das Gemüse prächtig und die Gartenleidenschaft packte Helga und Wilhelm Zeilfelder. Quasi nebenbei bemerkten die beiden aktiven Senioren, wie bequem das aufrechte Arbeiten im Garten dadurch ist.

Entwickeln mit Herzblut

Dass er da etwas Praktischem auf der Spur war, das vielen Menschen nützen könnte, hatte der eingefleischte Unternehmer im Gefühl. Seine Vision: da einen Garten zu bauen, wo Sonne ist – ob auf der Terrasse, im Hof oder auf dem Rasen. Sein Mittel zum Zweck: ein Tischbeet aus Edelstahl in verschiedenen Größen, das er schon bald seiner Frau Helga präsentierte. Im Rekordtempo reifte es dann zur Serienproduktion im Baukastensystem, denn damit kennt sich der frühere Schreiner und Möbelhersteller bestens aus.

Die Knolle von der eigenen Scholle – hmmm!

Heute bevölkert den Garten der Familie Zeilfelder in Mannheim eine ganze Reihe von Hochbeeten in verschiedenen Größen. Dem Ehepaar liefern die ganze Saison über Spinat, Mangold, Radieschen, Tomaten, mehrere Sorten Salat und unzählige Kräuter. Von ihren Ernteerfolgen, die Helga Zeilfelder immer wieder zu neuen Rezepten wie zum Beispiel Salatsuppe inspirieren, sind beide immer wieder hellauf begeistert.

Der Hochbeetgarten gewinnt Fans

„Das Schönste für mich ist, dass ich auch andere Menschen von meinem Produkt überzeugen konnte“, sagt Wilhelm Zeilfelder. Mittlerweile stehen seine Hochbeete in vielen Privatheimen, Höfen, auf Balkonen, in Seniorenresidenzen, im Schaugarten der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Bamberg, im DLR in Neustadt, im hack-museumsgARTen in Ludwigshafen oder im Seminarhotel der Manfred-Sauer-Stiftung in Lobbach.

Die Zukunft gehört dem Gärtnern!

Dabei steht für den Entwickler die Zeit nie still. Inspiriert durch die aus Funk und Fernsehen bekannte Gartenexpertin Heike Boomgarden erfand er kürzlich das Indoor-Beet zum Gärtnern in geschlossenen Räumen. Auch hier treibt ihn eine Vision: „Stellen Sie sich vor, wie Gemüse, Kräuter und andere Köstlichkeiten in Bürogebäuden, Schulen, Kindergärten, Restaurants, Wohnungen und Wintergärten unabhängig vom Wetter gedeihen. Das ganze Jahr über gärtnern – ist das nicht eine wunderbare Idee?“

ESH-Rhenania GmbH  |  Marienberger Str. 10  |  56470 Bad Marienberg  |  Tel. 02661 9 40 52 45  |  Fax 02661 9 40 52 52  |